SCHRIFT

Liebe Hellerauer Mitbürger,      

der Corona-Virus hat Dresden erreicht und wird vor Hellerau  nicht halt machen…

Risikogruppen sind die älteren Bürger, Einwohner mit einem schwachen Immunsystem, sowie die Rückkehrer aus Risikogebieten. Die Einschränkungen, die sich aus der Verbreitung des Virus ergeben, werden über die Medien und Nachrichten der Regierung der Bundesrepublik bekanntgegeben. Bitte befolgen Sie diese zu Ihrem, aber auch zum Schutz ihrer Mitbürger.

Als Bürgerverein haben wir die Initiative gestartet, Mitbürger, die nicht aus dem Haus gehen dürfen, die also Hilfe brauchen, mit denen zu verbinden, die Hilfe leisten können. Zuerst sprechen wir natürlich unsere Mitglieder an, sorgen uns aber um alle Bewohner Helleraus.

Weiterlesen ...

Die Februar-Ausgabe der Mitteilungen für Hellerau ist gedruckt und wird in den nächsten Tagen verteilt, versendet und zu kaufen sein. In der neuen Ausgabe, wieder mit 20 Seiten, können Sie u.a. lesen:

- LIEBE HELLERAUER  - Ein Beitrag zur Sanierung der Hellerauer Grundschule
- EIN SPAZIERGANG MIT LUISE HELAS, der neuen Denkmalschützerin
- BLICK INS GRÜNE: Hitzeverträgliche Gehölze, die dem Klimawandel standhalten
- MEHR ÜBERBLICK AM HELLERRAND: Verbesserung der Verkehrssituation an der Kreuzung Hellerrand/KarLie
- SPORTANGEBOTE IN HELLERAU FÜR KINDERGARTENKINDER
- HAUSTAUSCH
- ZUKUNFTSFÄHIG AUF DRESDENS STRASSEN: Die AG nachhaltig mobil im Dresdner Norden stellt sich vor
- GÄRTNER GESUCHT: Gemeinschaftsgärten im Naturraum Hellerau
- ADVENT UNTERM TORBOGEN

Und wie immer viele Informationen und Termine zu Veranstaltungen in Hellerau

Gemeinschaftsgärten im Naturraum Hellerau
Das Entwicklungskonzept für den Naturraum an der Karl-Liebknecht-Straße sieht u.a. auch Flächen für Schul-, Lehr-, oder Gemeinschaftsgärten vor. Nachdem der Brunnen auf dem Gelände sich bewährt hat, Baumpaten sich um die Streuobstwiese kümmern und die Stadt mit schonenden Methoden die Pflege betreibt, möchte der Bürgerverein in diesem Jahr den nächsten Entwicklungsschritt in Richtung Gemeinschaftsgärten initiieren. Nach unserer Vorstellung sollen in einem Garten zwar die Menschen gärtnern, aber die Insekten ernten. Gedacht ist nicht an eine dichte „Bebauung mit Insektenhotels“ sondern an Pflanzen, Sträucher und Landschaftselemente, die Nahrung und Unterschlupf für Insekten bieten. Der Schwund von Insekten ist inzwischen so dramatisch, dass jetzt auch der Dresdner Stadtrat Fördermaßnahmen beschlossen hat, die die Anlage eines solchen Insektengartens unterstützen könnten.

In einem weiteren Gemeinschaftsgarten sollen die Gärtner aber auch ernten dürfen. Gedacht ist an den Anbau von Essbarem aller Art, insbesondere von fast vergessenen Gemüsesorten, Kräutern oder Obststräuchern, wie sie früher in den Hellerauer Gärten üblich waren. Alle Gemeinschaftsgärten im Naturraum sollen von den Aktiven selbst verwaltet werden. Der Bürgerverein sieht sich dabei vorwiegend als Unterstützer sowie als Vermittler zum Grundstückseigentümer, der Stadt Dresden. Neben den zusammen mit Stadt und Denkmalschutz festgelegten Rahmenbedingungen wird es nur wenige Regeln geben, z.B.: Es gibt keine privaten Flächen, alles wird gemeinschaftlich betrieben. Alle Regeln zu den gemeinschaftlichen Aktivitäten gibt sich die Gruppe selbst. Gemeinschaftsgärten stehen und fallen mit dem Spaß am gemeinsamen Gärtnern und in der Bereitschaft sich genau dafür zu engagieren. Wenn sich eine Gruppe begeisterter Gärtner findet, dann wird der Bürgerverein den Weg frei machen.

Interessierte melden sich bitte per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 3345 4385 beim Verein Bürgerschaft Hellerau

Im Norden von Hellerau droht ein neues Gewerbegebiet und der Verlust großer Flächen eines Landschaftsschutzgebiets. Zwischen Flughafen und der Autobahnanschlussstelle, angebunden über die Feldstraße, ist eine große Gewerbefläche mit direktem Anschluss an den Flughafen geplant. Die im Vorentwurf zum Bebauungsplan formulierten Regeln für den Hochbau lassen auf große Flugzeughallen schließen. Und so könnte der zukünftige Blick von Hellerau in Richtung der Landebahn aussehen:

BP3017_Visualisierung

Der Bürgerverein hat Einspruch gegen den Aufstellungsbeschluss zum B-Plan mit dem offizellen Namen "Bebauungsplan - Nr. 3017 Dresden-Hellerau Nr.13 Gewerbegebiet Flughafen" eingelegt. Die Begründung ist im Anhang zu finden.

Mehr Informationen zu dem Bebauungsplan gibt es hier im Ratsinformationssystem der Stadt.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Widerspruch-VBH_zum_BPlan3017.pdf)Widerspruch-VBH_zum_BPlan3017.pdf[ ]390 KB

Drei neue Bücher mit Bezug zu Hellerau sind in den letzten Monaten veröffentlicht worden. Details finden Sie auf unserer Literaturseite:

http://www.hellerau-buergerverein.de/index.php/hellerau/literatur

Willy Steiger ...
Gegen die Unsichtbarkeit ...
Historischer Schiffsausbau ...

Da haben wir vor wenigen Monaten die Schließung von Frau Strucks Laden "Allerlei am Markt" bedauert und die Fragen gestellt "Kann man nun am Markt in Zukunft keinen Lottoschein mehr abgeben? Kein Paket aufgeben? Kein Briefpapier kaufen?" Jetzt ist klar, man kann!

Frau Bianka Huster hat das Geschäft mit ähnlichem Angebot wiedereröffnet. Wer in den letzten Jahren fleißig unser Blättl gelesen hat, dem sollte ihre Anzeige "verstrickt & zugenäht" bekannt sein. Diese Angebote gibt es nun auch in ihrem Ladengeschäft hier in Hellerau am Markt.

Frau Huster

Nachdem die DWH vor einigen Jahren das Gelände um die historische Schraubzwinge gekauft haben, präsentieren sie nun die Wettbewerbsarbeiten zum ersten Teil der Bebauung. Der Siegerentwurf des Verwaltunghsgebäudes stammt von einem Londoner Architektenbüro. Zusammen mit den anderen Entwürfen der zum Wettbewerb eingeladenen Büros wird er z.Zt. in der Werkstättengalerie, Moritzburger Weg 68, ausgestellt. Darüberhinaus gibt es am gleichen Ort am 23.7. um 16 Uhr eine Informationsveranstaltung mit den Geschäftsführern Fritz Straub und Jan Jacobsen.

DWH Neubau

Viele Helfer und etwas weniger Müll als in den letzten Jahren, da wurde schon vor 12 Uhr in die Würstchen gebissen!
Wie üblich dominierten Flaschen und Einweggeschirr die "Ausbeute" des Tages, aber auch Exotisches, wie ein Gülleschlauch war darunter.

Danke an alle Helfer und auch an die Stadt, die uns wieder mit der notwendigen Ausrüstung versorgt hat ....
Frühjahrsputz Helfer

... und unser Sammelergebnis ein paar Tage später abgeholt hat
Frühjahrsputz Sammelergebnis

Neue Beiträge und externe Links

Copyright © 2010 - 2018 Verein Bürgerschaft Hellerau e.V.