SCHRIFT

5-OG_Flyer_S1

Einladung zum Frühstück im Grünen am Hellerauer Gondler

Plakat zu Frühstück im Grünen 2017

Und dazu gibt es Musik von Plan B

Ausstellung um eine Woche verlängert bis Freitag 8. September

Rund hundert Jahre schlummerten die Negative in Kisten, Schränken und auf Dachböden. Jetzt wurden sie wiederentdeckt. Der Militärkartograph Rudolf Stich lebte von 1909 bis 1929 mit seiner Familie in Hellerau und fotografierte sich, seine Familie, Hellerau und Dresden. Er fotografierte auf Reisen und im Krieg. Seine Fotos sind von bestechender fotografischer und technischer Qualität. Der Bürgerverein in Kooperation mit den Deutschen Werkstätten Hellerau, der Deutschen Fotothek und dem Förderverein Weltkulturerbe Hellerau e.V. widmet diesem Amateurfotografen eine große Ausstellung vom 29. Mai bis 8. September in der Werkstättengalerie der DWH.

stich-pkt-hellerau1

Vernissage am Mittwoch, 24. Mai 19:30 bis 21:00 Uhr, Deutsche Werkstätten Hellerau, Moritzburger Weg 58

stich-pkt-hellerau2

Einladung zu einer Exkursion zu den Wirkungsstätten von Nietzsche und Max Klinger am Sonnabend, 24. Juni 2017

Nietzsche und Hellerau ist bis heute ein nur in ersten Ansätzen ausgearbeitetes Thema. Dabei gäbe es viel zu ergründen. Da ist zunächst die Idee des Festspielhauses und der Festspiele, die sich im "jungen Hellerau" - im Gegensatz zum bayreuther Nibelungenwahn - an der griechischen Antike orientierte und die das dionysische Lebensprinzip wieder belebte. Nietzsche, der einsame Denker und Wanderer, war Ideengeber für fast alle Bereiche der um 1900 europaweit agierenden Lebensreformer. Diese beeinflussten u.a. die Pädagogik, wie z.B. die Reformlehrer im "jungen Hellerau", und die bildende Kunst, wie z.B. Max Klinger. Dass Nietzsche das "junge Hellerau" nie besuchen konnte, darf man tragisch nennen ... ebenso tragisch wie Nietzsches eigenes Schicksal, der 1889, im Alter von 45 Jahren, geistig umnachtete und 1900 in Weimar starb. Die Exkursion beginnt im Dorf Röcken, wo Nietzsche 1844 als Sohn eines Pfarrers geboren wurde und wo er begraben liegt; sie führt über Naumburg, dem Ort seiner Kindheit und Jugend, bis zum an der Unstrut gelegenen Weinberg von Max Klinger, der Nietzsches Ideen als Maler und Bildhauer kreativ verewigte.
 Thomas Nitschke
Anmeldung bei Peter Peschel, Tel. 0351 /8804703 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eine Bilderstrecke

Mehr Bilder vom letzten Weihnachtsbaum und der Adventsfeier in der Galerie

Weiterlesen ...

Kurzfilmtag 2016

Kurzfilmtag im Bürgerzentrum Waldschänke Hellerau

Grassi- Museum und Gartenvorstadt Marienbrunn am 18. Juni 2016; eine Veranstaltung der AG Museum

  • grassi-marienbrunn_01
  • grassi-marienbrunn_02
  • grassi-marienbrunn_03
  • grassi-marienbrunn_04
  • grassi-marienbrunn_05
  • grassi-marienbrunn_06
  • grassi-marienbrunn_07
  • grassi-marienbrunn_08
  • grassi-marienbrunn_09
  • grassi-marienbrunn_10
  • grassi-marienbrunn_11
  • grassi-marienbrunn_12
  • grassi-marienbrunn_13
  • grassi-marienbrunn_14
  • grassi-marienbrunn_15

Plakat Fruehstueck 2016

Alle Hellerauer sind am Sonntag 7. August ab 10 Uhr eingeladen zu einem gemeinsamen Frühstück am Gondelteich. Jeder bringt etwas zu essen und Sitzgelegenheiten mit. Der Verein stellt Kaffee und Tee, sowie Begleitmusik.

Bestes Wetter und eine bunte Mischung an kleinen kulturellen "Überraschungen" lockte viele Hellerauer und Besucher in die offenen Gärten hinter den Häusern. Überall gab es Neues oder auch Erstaunliches entdecken und lebhafte Gespräche bei kleinen Leckereien. Genau so hatten die Organisatoren es sich gewünscht. Sehen Sie selbst...

Weiterlesen ...

Ein kultureller Spaziergang durch Hellerauer Gärten
am 12. und 13. September 2015
Auch in diesem Jahr wollen einige Hellerauer wieder Ihre Gärten öffnen, um in einer Reihe von kleinen Veranstaltungen Gäste und einander treffen zu können. Dabei geht es uns weniger um künstlerische oder gärtnerische Höchstleistungen, sondern darum sich in unseren Gärten zu begegnen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Und nebenbei erfährt man etwas über ganz spezielle Hobbies unserer Hellerauer Nachbarn.
Sie sind herzlich eingeladen mit uns gemeinsam ein liebevoll gestaltetes Programm zu erleben. Die Gastgeber freuen sich auf alle Besucher.
Aktuelle Programmänderungen werden ggf. auf dieser Webseite veröffentlicht.

(zum Vergrößern anklicken)

Flyer Offene GartenstadtOffene Gartenstadt 2015

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (BVH_flyer_2015.pdf)BVH_flyer_2015.pdf[4. Offene Gartenstadt]1586 KB

Klavierkonzert in der Waldschänke

!! Noch gibt es einige Karten im Vorverkauf!!

Für ihr Konzert im Mai letzten Jahres in der Waldschänke haben viele Klassikfreunde keine Karten mehr bekommen. Es war schon einige Wochen vor dem Termin ausverkauft. Nun kommt Anna Radchenko noch einmal für einen Konzertabend nach Hellerau in die Waldschänke.

Am 28. August 2015 spielt sie Stücke von Mozart, Liszt, Scrjabin und Chopin.

Beginn ist 19:30, Eintritt 10 Euro, Vorverkauf in der Siegfried-Apotheke, Markt Hellerau

Unser Frühstück im Grünen im Park am Gondler hat nun schon Tradition und funktioniert so: Jeder steuert eine Kleinigkeit zum Frühstücksbuffett bei. Der Bürgerverein stellt die Tische dafür auf und sorgt für Kaffee, Tee, Saft und Brötchen. Aufgedeckt wird am Sonntag, 5. Juli ab 10 Uhr. Die Wetterprognosen sehen gut aus!Plakat Fruehstueck im Gruenen 2015

Diskussionsveranstaltung mit Dresdner Stadträten

Montag den 11. Mai ab 19 Uhr im Bürgerzentrum Waldschänke Hellerau

Der Verein Bürgerschaft Hellerau e.V. hat Vertreter aller Stadtratsfraktionen eingeladen, ausgewählte Themen mit Bürgern aus Hellerau und Umgebung zu diskutieren
Über folgende fünf Themen soll diskutiert werden:

Weiterlesen ...

Am 24. März 2015 fand im Bürgerzentrum Waldschänke Hellerau eine Diskussionsveranstaltung zur Unterbringung von Asylbewerbern auf dem Gelände des Festspielhauses statt. Im Anhang ist das Protokoll zu dieser Veranstaltung.

Eingang_am_Markt.jpg
Neue Beiträge und externe Links

Copyright © 2010 - 2017 Verein Bürgerschaft Hellerau e.V.