SCHRIFT

Bestes Wetter und eine bunte Mischung an kleinen kulturellen "Überraschungen" lockte viele Hellerauer und Besucher in die offenen Gärten hinter den Häusern. Überall gab es Neues oder auch Erstaunliches entdecken und lebhafte Gespräche bei kleinen Leckereien. Genau so hatten die Organisatoren es sich gewünscht. Sehen Sie selbst...

Weiterlesen ...

Ein kultureller Spaziergang durch Hellerauer Gärten
am 12. und 13. September 2015
Auch in diesem Jahr wollen einige Hellerauer wieder Ihre Gärten öffnen, um in einer Reihe von kleinen Veranstaltungen Gäste und einander treffen zu können. Dabei geht es uns weniger um künstlerische oder gärtnerische Höchstleistungen, sondern darum sich in unseren Gärten zu begegnen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Und nebenbei erfährt man etwas über ganz spezielle Hobbies unserer Hellerauer Nachbarn.
Sie sind herzlich eingeladen mit uns gemeinsam ein liebevoll gestaltetes Programm zu erleben. Die Gastgeber freuen sich auf alle Besucher.
Aktuelle Programmänderungen werden ggf. auf dieser Webseite veröffentlicht.

(zum Vergrößern anklicken)

Flyer Offene GartenstadtOffene Gartenstadt 2015

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (BVH_flyer_2015.pdf)BVH_flyer_2015.pdf[4. Offene Gartenstadt]1586 KB

Klavierkonzert in der Waldschänke

!! Noch gibt es einige Karten im Vorverkauf!!

Für ihr Konzert im Mai letzten Jahres in der Waldschänke haben viele Klassikfreunde keine Karten mehr bekommen. Es war schon einige Wochen vor dem Termin ausverkauft. Nun kommt Anna Radchenko noch einmal für einen Konzertabend nach Hellerau in die Waldschänke.

Am 28. August 2015 spielt sie Stücke von Mozart, Liszt, Scrjabin und Chopin.

Beginn ist 19:30, Eintritt 10 Euro, Vorverkauf in der Siegfried-Apotheke, Markt Hellerau

Unser Frühstück im Grünen im Park am Gondler hat nun schon Tradition und funktioniert so: Jeder steuert eine Kleinigkeit zum Frühstücksbuffett bei. Der Bürgerverein stellt die Tische dafür auf und sorgt für Kaffee, Tee, Saft und Brötchen. Aufgedeckt wird am Sonntag, 5. Juli ab 10 Uhr. Die Wetterprognosen sehen gut aus!Plakat Fruehstueck im Gruenen 2015

Diskussionsveranstaltung mit Dresdner Stadträten

Montag den 11. Mai ab 19 Uhr im Bürgerzentrum Waldschänke Hellerau

Der Verein Bürgerschaft Hellerau e.V. hat Vertreter aller Stadtratsfraktionen eingeladen, ausgewählte Themen mit Bürgern aus Hellerau und Umgebung zu diskutieren
Über folgende fünf Themen soll diskutiert werden:

Weiterlesen ...

Am 24. März 2015 fand im Bürgerzentrum Waldschänke Hellerau eine Diskussionsveranstaltung zur Unterbringung von Asylbewerbern auf dem Gelände des Festspielhauses statt. Im Anhang ist das Protokoll zu dieser Veranstaltung.

Kunsthandwerkermarkt

Am Dienstag den 24. März um 19:30 in der Waldschänke Hellerau

Der Verein Bürgerschaft Hellerau e.V. lädt ein zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Thema der Unterbringung von Asylbewerbern und Flüchtlingen auf dem Gelände des Festspielhauses.

Dieter Jaenicke, Intendant des Europäischen Zentrums der Künste im Festspielhaus Hellerau, wird zum aktuellen Stand und zu Details der Unterbringung informieren, sowie über geplante Betreuungs- und Integrationsaktivitäten des EZK. Vertreter der Initiative „Brücken schaffen" stellen Ziele und geplante Aktivitäten verschiedener Arbeitsgruppen vor.

Alle Hellerauer Bürger und alle Vereinsmitglieder sind herzlich eingeladen, Fragen zu stellen, Bedenken zu äußern, Hilfe anzubieten und sachlich miteinander zu diskutieren.

Die Veranstaltung wird moderiert von Dr. Justus H. Ulbricht (SLpB Sachsen).

Klotzsche bewegt sich: Engagement für ein gutes Miteinander von Asylsuchenden und schon länger im Stadtviertel Lebenden startet durch.

Die Initiative „Brücken schaffen" lud Bürgerinnen und Bürger für Freitag (20.02.2015) zum großen Asylvernetzungstreffen ins Festspielhaus Hellerau ein. Über 50 hochmotivierte Einwohner bzw. Einwohnerinnen aller Altersstufen aus Klotzsche, Hellerau, Weixdorf und Langebrück trafen sich.

Die Anwesenden verteilten sich auf die verschiedenen in der Initiative „Brücken schaffen" entstandenen Arbeitsgruppen. Ziele wurden lebhaft miteinander ausgehandelt, der Arbeitsauftrag gemeinsam formuliert, verantwortliche Koordinatoren für jede Arbeitsgruppe gefunden und das jeweils erste Treffen festgelegt.
So sammelten die über 20 Teilnehmer der AG „Hilfestellung für Asylsuchende im Alltag" zahlreiche konkrete Ideen und diskutierten eifrig über die Umsetzung ihrer Projekte.
Die Arbeitsgruppe „Interkultureller Austausch" kündigte bereits ihr erstes Projekt an: eine Informations- und Diskussionsrunde zum Thema Islam und die AG "Freizeitgestaltung" will u.a. offene Treffs mit Aktivitäten aus dem Bereich Sport, Deutschlernen, Bücher und Spiele anbieten.
Auch über die Arbeitsgruppe „Bürgerdialog" soll schon vor der Ankunft der Asylsuchenden das Klima in Klotzsche und Hellerau verbessert werden.

Klotzsche war in letzter Zeit nur mit Asylbewerber ablehnenden Demonstrationen im Fernsehen zu sehen. Dass es im Stadtteil eine sehr engagierte, andere Seite gibt, wurde bei diesem Treffen deutlich. Die Anwesenden waren sich einig, dass Demonstrationen auf der Straße zur Zeit nicht der Schwerpunkt des Engagements sein sollen. Die Initiative will andere Wege gehen, den Menschen die hierher kommen eine Willkommenskultur entgegenbringen und damit ein gutes und bereicherndes Miteinander erlebbar machen. Vielleicht lassen sich damit Gegner des geplanten Heimes für Asylbewerber überzeugen. Ganz deutlich zeigte dieses Treffen, was für eine große Bereitschaft in Klotzsche und Hellerau vorhanden ist, Zeit und Arbeit für ein friedliches und gutes Zusammenleben mit den Flüchtlingen zu investieren.

Bei schönstem Wetter, entspannter Atmosphäre, leckerem Buffet und dezentem Jazz von der Band Plan-B trafen sich am Sonntag 13. Juli wieder etwa 60 bis 70 Hellerauer allen Alters zum traditionellen Frühstück im Grünen. Jeder brachte etwas für das Buffet mit und der Bürgerverein organisierte Kaffee, Tee, kalte Getränke und Brötchen. Es gibt keinen schöneren Ort für so ein gemeinsames Frühstück als den Park am Gondler. Alle freuen sich schon auf das nächste Jahr!

Frühstück im Grünen  Frühstück im Grünen

Statt vieler Bilder gibt es hier zur Abwechselung mal einen Film von Tanja Fischer

 

Die Bildnummern entsprechen den Stationen im Programmablauf

  • 01_Gartenspaziergang
  • 02_Konzert-amTeich
  • 03_Reparatur-Cafe
  • 04_Apfelgarten
  • 05_Bilderschau
  • 07_Papiertheater
  • 08_Pappdorf
  • 09_Buecher-Garten
  • 10_Garten-Cafe
  • 11_Kino

Änderungen im Programm gegenüber dem verteilten und in den Geschäften ausliegenden Flyer (Anhang) sind farbig markiert!

Freitag, 6. September 2013

(1)  17.00-19.00 Uhr; Treffpunkt Torbogen Hellerauer Markt
„Hellerauer Gartenspaziergang“
Erfahren Sie mehr über die Hellerauer Gärten und begleiten Sie uns auf einem Rundgang durch die Gartenstadt mit der Landschaftsarchitektin Christine May.

(2)  19.30-20.30 Uhr, Moritzburger Weg 68
Deutsche Werkstätten Hellerau
Das Schönfeld-Trio
Swing, Blues, Polka und Brass um den Teich
Blechbläser-Trio auf dem Freigelände der Deutschen Werkstätten
Ort: Teich links hinten auf dem Gelände des Unternehmensneubaus. Bitte Decken bzw. Sitzunterlagen mitbringen!

Sonnabend, 7. September 2013

(3)  10.00-12.30 Uhr; Auf dem Sand 11
Familie Fischer/Ollendorf
Reparatur-Cafe „Frickel-Garten“
Frickeln ist die große Leidenschaft von Gastgeber Heiner Ollendorf. Fast nichts bereitet ihm größere Freude als kaputte Dinge wieder funktionsfähig zu machen. Er sitzt mit Werkzeugkoffer, Lötkolben und Schutzgas-Schweißgerät in seinem Garten und wird Ihre defekten Kleingeräte reparieren. Frickel-Experten sind herzlich eingeladen mit zu helfen. Um den geselligen Teil kümmert sich Gastgeberin Tanja Fischer, sie wird das Frickeln logistisch unterstützen, für das leibliche Wohl sorgen und eine Diskussion über Nachhaltigkeit, Konsum und Qualität anregen.

(4)  12.00-14.00 Uhr; Altklotzsche 65
Fammilie Bilow/Matzerath
Im Apfelgarten
Kulinarisches, Pomologisches und weitere Aktivitäten rund um den Apfel

(5)  13.00-15.30 Uhr, Auf dem Sand 27
Familie Hänel
Bilderschau im Garten
Einblick in die Arbeitswelt der Deutschen Werkstätten Hellerau im Jahr 1949 - Radierungen des Kunstmalers Werner Hänel (1912 - 1981)

FÄLLT LEIDER AUS !!
(6)  15.00-16.30, Beim Gräbchen 13
Familie von Barnekow
HELLErauer Kinder lassen`s HELLER klingen
Kleine Musizierstunde im Grünen

(7)  18.45-19.45 Uhr; Am Pilz 6
Familie Löscher
2.Aufführung 20.00-21.00
Papiertheater unterm Carport
Zum Wagnerjahr: Lohengrin für Eilige, Theater für Erwachsene
Das Platzangebot ist aus Gründen der Bühnensicht einge­schränkt

Sonntag, 8. September 2013

(8)  10.00-12.00 Uhr; Heideweg 8
Familie Bruch
Pappdorf
Im Garten des Heideweg 8a geht es v.a. für die kleineren Besucher kreativ zu. Es gibt hier ein kleines Pappdorf zu bestaunen, denn die gleichnamige Firma der Familie Bruch stellt Kinderspielzeug aus Pappe her. Die kleine Lok „Oskar“ kann bemalt und mit nach Hause genommen werden. Kleine Prinzessinnen haben die Gelegenheit eine Pappkrone zu gestalten. Für eine süße Abwechslung sorgt die hauseigene „Zuckerwattemaschine“.

(9)  11.00-12.30Uhr, Am Schänkenberg 15
Frau Ingrid Pritzkow
Bücher!Bücher!Bücher! – Lesen im Garten

(10)  14.00-17.30 Uhr; Tännichtweg 5
Familie Klotz
Garten-Cafe
Genießen Sie das Flair Helleraus bei einer Tasse Café und leckerem hausgebackenem Kuchen…
Gratis und ganz nebenbei können Sie sich zum Thema Weltkulturerbe „Hellerau“ informieren. Einnahmen aus Café und Kuchen kommen dem Förderverein Weltkulturerbe Hellerau zugute.

(11)  19.30-21.00 Uhr, Auf dem Sand 10
Familie Rentzsch
Kino
Ausklang mit einem Film des Bayrischen Rundfunks über den Architekten und Städteplaner Theodor Fischer, der auch an der Gestaltung der Gartenstadt Hellerau beteiligt war.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Flyer_Garten2013_light.pdf)Flyer[Offene Gärten 2013]641 KB

Es war ein sonniger und entspannter Start in die Sommerferien, das Picknick am Gondler. Die Befürchtung, dass viele schon auf dem Weg in den Urlaub sind und die Beteiligung eher gering ausfällt, wurde nicht bestätigt. Etwa 60 Hellerauer allen Alters bedienten sich am Buffet, hielten ein Schwätzchen, lauschten auf Decken oder Stühlen der swingenden Musik der Gruppe SimmerZwei, spielten am Wasser (und holten sich dabei nasse Füße) oder schwangen sogar das Tanzbein. Die bereitgestellten Tische reichten kaum, um die mitgebrachten Leckereien aus Küche und Garten unterzubringen. Es war für jeden Geschmack etwas dabei und auch der Marktbäcker brachte nach Ladenschluss wieder seine restlichen Croissants und Brötchen. Gegen Ende war das Buffet – wider Erwarten- fast restlos verzehrt. Den freigewordenen Platz nutzten einige Kinder um auf dem Tisch mit Sand zu backen, vielleicht für das nächste Picknick im Juli 2014? Wir freuen uns darauf.

PS: Zwei große Löffel und ein Teller von einem Camping-Geschirr warten auf ihre Besitzer!


  • fruehstueck0
  • fruehstueck1
  • fruehstueck2
Anhänge:
Diese Datei herunterladen (plakat james tissot.pdf)Plakat[Frühstück im Grünen]790 KB

Die traditionellen Dresdner Gartenspaziergänge starteten in diesem Jahr am 29. Mai in Hellerau. Vier weitere werden folgen: www.dresden.de/gartenspaziergaenge
Sie stehen ganz im Zeichen der Teilnahme Dresdens als deutscher Vertreter am Europäischen Wettbewerb Entente Florale.

Der Verein Bürgerschaft Hellerau e.V. war vom Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft gebeten worden, diesen Gartenspaziergang durch Hellerau zu organisieren. Trotz schlechter Wetterprognosen, kurz vor dem Start ging noch ein heftiges Gewitter über Hellerau nieder, kamen etwa 40 Gartenfreunde zum Treffpunkt auf dem Marktplatz. Nach kurzen Begrüßungen durch Herrn Gröger vom Bürgerverein, Herrn Thiel, Leiter des Amts für Stadtgrün und Abfallwirtschaft und Frau Böttcher-Steeb vom BDLA gingen die Teilnehmer auf eine knapp zweistündige Runde durch die Gartenstadt – mit sonnigen Momenten und ohne Regen!

  • Gartenspaziergang_0
  • Gartenspaziergang_1
  • Gartenspaziergang_Hellerau_2013

Geführt wurde der Gartenspaziergang von der Landschaftsarchitektin Christine May und der freien Architektin Birgitt von Rüdiger. Ihre kenntnisreichen Erläuterungen zur Architekturgeschichte, Stadtentwicklung, historischen Gartengestaltung und Bedeutung der Gärten im sozial- und lebensreformerischen Konzept der Gartenstädte, machten selbst für gestandene Hellerauer den Rundgang zu einem spannenden Erlebnis.

 

Geweih_200b.jpg
Neue Beiträge und externe Links

Copyright © 2010 - 2018 Verein Bürgerschaft Hellerau e.V.